Urlaub auf dem Bauernhof

Mit Kindern auf dem Bauernhof – darauf sollte geachtet werden

Die Urlaubszeit neigt sich dem Ende zu, aber nach dem Urlaub ist ja bekanntlich vor dem Urlaub. Daher habe ich mir ein wenig Gedanken gemacht, in welche Richtung der nächste Urlaub gehen könnte. Gerade mit Kindern ist der Urlaub auf dem Bauernhof besonders beliebt. Ich habe aber auch feststellen können, dass aus einem so schön geplanten Urlaub schnelle eine Enttäuschung wird.

Was versteht man eigentlich unter Urlaub auf dem Bauernhof?

Kleines Mädchen spielt auf einem Bauernhof mit Hühnern
Hier kommen Kinder in Kontakt mit der Natur

Ich finde ja, bevor es auf die Suche nach einer Unterkunft geht, sollte erst mal die grundsätzliche Frage geklärt werden, was genau unter einem Urlaub auf dem Bauernhof zu verstehen ist. Gerade mit Kindern ist diese Frage besonders wichtig. Während der Nachwuchs Weiden voller Kühe, große Pferdeställe, herumtollende Katzenkinder, Schafe und Ziegen vor Augen hat, sitzen wir Eltern da und sinnieren über einen kleinen netten Hofladen, eine schöne Umgebung und ein bis zwei Tiere. Hier fangen die unterschiedlichen Vorstellungen schon an.

Im Gespräch mit den Kindern wird mir schnell klar: Die Tiere stehen im Fokus. Gehe ich nun aber auf die Suche nach Anbietern für Urlaub auf dem Bauernhof, zeigt sich deutlich – das sehen nicht alle Anbieter so. Hier reicht es schon aus, ein Bauernhaus zu haben, um dieses Urlaubserlebnis anbieten zu können. Enttäuschen bei Eltern und Kindern sind vorprogrammiert. Daher habe ich ganz klare Vorgaben aufgestellt, die durch das Ziel erfüllt sein müssen:

Kuh steht auf der Wiese und guckt direkt in die Kamera
Glückliche Kühe = glückliche Kindergesichter
  • Tiere: Es muss aus der Anzeige oder dem Angebot deutlich hervorgehen, dass auf dem Hof Tiere leben und zwar viele Tiere. Dabei sollen es auch unterschiedliche Tiere sein. Ein reiner Milchbetrieb, der nur Kühe hat, ist für die Kinder weniger spannend – zumindest bei uns.
  • Kontakt zu den Tieren: Natürlich sollen die Kinder auch Kontakt zu den Tieren haben können. Was bringt uns der Urlaub auf dem Bauernhof, wenn die Tiere nur hinter dem Zaun zu sehen sind?
  • Essen: Ein für uns Eltern wichtiges Ziel bei einem Urlaub auf dem Bauernhof ist, dass die Kinder Neues entdecken und etwas Lernen. Dazu gehört auch, dass sie vielleicht die Möglichkeit haben, in Bezug auf die Ernährung neue Sachen zu erkunden, wie die frische Milch von Kuh und Ziege, der Käse aus eigener Produktion oder ähnliches.
  • Unterhaltung: Ja, wir möchten gerne Urlaub machen und freuen uns darüber, wenn den Kindern Unterhaltung geboten wird. Es gibt spezielle Bauernhöfe mit einem direkten Kinderprogramm, die sind oft jedoch sehr groß gehalten. Kleine Anbieter, die nur wenige Feriengäste aufnehmen, sind jedoch ebenfalls sehr oft bereit, die Kinder am Bauern-Alltag teilhaben zu lassen. Hier lohnt eine Nachfrage vorher.
  • Umgebung: So spannend der Urlaub auf einem Bauernhof ist, so gerne möchten wir auch die Umgebung kennenlernen und suchen daher nach Unterkünften in einer Region, in der auch weitere Unternehmungen auf dem Programm stehen.

Diese Punkte sind mir bei der Suche nach einem passenden Bauernhof für den Urlaub mit Kindern wichtig. Auch wenn Ihr jetzt denkt, dass das doch eigentlich simple Punkte sind, die ganz normal sein sollten – ich habe leider schon andere Erfahrungen gemacht.

Und hier noch ein paar Buchempfehlungen – passend zum Theme

Was sind Eure Tipps bei der Suche nach einem passenden Bauernhof?

(* = Affiliatelinks/Werbelinks).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.